“Kein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr”

Radfahrer sind augenscheinlich Freiwild – und auch vor Gericht glaubt man ihnen nicht. Dass nicht einmal eine Polizistin vor Gericht Erfolg hatte, sagt viel über die Einseitigkeit der Justiz aus. #Fahrradalltag

“Kein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr”

Eine Berliner Polizistin wird von einer Autofahrerin drangsaliert – mehrfach und vor Zeugen. Die Justiz sieht keinen Grund, den Fall zu verfolgen.

www.tagesspiegel.de

Unfallstelle schnell entschärft

Es gibt Sachen, die mich wütend machen: Da gibt es eine bekannte Gefahrenstelle, aber sie wird erst entschärft, wenn die erste Person stirbt – und dann ist die Maßnahme noch praktisch wirkungslos, weil sie von den Verkehrsteilnehmer sabotiert wird.

Unfallstelle schnell entschärft

Das ging schnell: Drei Wochen nach dem tödlichen Fahrradunfall ist die Einmündung der Kolonnenstraße neu markiert worden. Für Autofahrer gibt es nur noch eine Spur.

www.tagesspiegel.de

Kurden werfen Türkei Giftgaseinsatz in Syrien vor | Aktuell Welt | DW | 17.02.2018

Hat die Türkei Giftgas eingesetzt oder nicht? Wenn ja, dann hätte der “Irre vom Bosporus” eine weitere rote Linie überschritten. Wobei ich befürchte, dass auch dann keine echten Konsequenzen folgen würden.

Kurden werfen Türkei Giftgaseinsatz in Syrien vor | Aktuell Welt | DW | 17.02.2018

Die Anschuldigungen sind ungeheuerlich – ob sie sich bewahrheiten, ist offen. Sollte die türkische Armee mit C-Waffen gegen syrische Kurden vorgehen, hätte das NATO-Mitglied gegen die Chemiewaffenkonvention verstoßen.

www.dw.com