Polizist schießt nicht auf schwarzen Verdächtigen und wird entlassen | Aktuell Amerika | DW | 13.02.2018

Das kann es wohl auch nur in den USA geben. Ein Polizist wurde 2016 entlassen, da er einen Schwarzen nicht erschossen hatte, sondern versucht hatte, zu deeskalieren.

Polizist schießt nicht auf schwarzen Verdächtigen und wird entlassen | Aktuell Amerika | DW | 13.02.2018

Stephen Mader wollte die Situation mit einem bewaffneten Schwarzen deeskalieren, anstatt ihn zu erschießen. Diese Entscheidung kostete ihn seinen Job. Der Polizist wird nun mit 175.000 Dollar entschädigt.

www.dw.com

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *